Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die viele (Neu-)Kunden zur Bestellung und zum Diers-Hof haben.

Gibt es einen Hofladen?

Einen Hofladen auf dem Diers-Hof gibt es nicht. Unser Schwerpunkt liegt auf der Belieferung unserer Kunden. Dadurch, dass wir die Milch in Pfandflaschen ausliefern, hätten wir mit einem Hofladen keine Kontrolle darüber, ob uns die Kunden die Flaschen zurückbringen.

Sie finden unsere Produkte aber auch in vielen Supermärkten und Hofläden in und um Oldenburg. Dort gibt es die Milch im pfandfreien Milchkarton. Eine Übersicht über die Märkte finden Sie hier.

Was bekommen die Kühe vom Diershof zu fressen?

Unsere Kühe weiden im Sommer auf den Oldenburger Huntewiesen und genießen dort das frische Gras. Im Winter kommen die Tiere in den Stall und werden hier mit Grassilage gefüttert. Darüber hinaus erhalten die Tiere das ganze Jahr über Kraftfutter und frisches Wasser.

Wir füttern unsere Tiere nur mit Futter, das gentechnik-frei ist. Seit April 2017 ist unsere Milch nach VLOG als „frei von Gentechnik“ zertifiziert (weitere Infos über VLOG unter http://www.ohnegentechnik.org).

Wie hoch ist der Fettgehalt der Milch?

Unsere frische Diers-Milch hat den natürlichen Fettgehalt zwischen 3,7 – 4,1%. Je nach Jahreszeit und Futter kann dieser schwanken.

Unsere Milch, die wir direkt an Sie ausliefern, wird nicht homogenisiert, sodass sich der Rahm nach einiger Zeit oben absetzt. Dann die Flasche vor dem Öffnen einfach schütteln, damit sich der Rahm wieder in der Milch verteilt.

Wie lange ist die Milch haltbar?

Unsere Diers-Milch hält sich mindestens 4 Tage ab Lieferdatum.

Bei richtiger Lagerung (optimal wären 4°C) kann die Milch durchaus länger gelagert werden (so auch die Rückmeldung der meisten Kunden).

Wichtig ist, dass sie kühl und dunkel gelagert wird. Milch ist ausgesprochen lichtempfindlich.

Wie viel muss ich bestellen, damit ich beliefert werde?

Bei der Bestellung gilt ein Mindestbestellwert von 1,25 € je Liefertag, das heißt wir kommen bereits für eine Flasche Milch oder zwei Becher Joghurt zu Ihnen.

 

Lohnt sich das denn?

Eines unserer Milchautos ist sowieso irgendwo im Umkreis von 500m um Ihr Haus unterwegs. Dann halten wir gern auch noch bei Ihnen einmal an, das ist gar kein Problem. Unsere "Milchtouren" sind so geplant, dass wir die kürzesten Wege zwischen den Adressen zurücklegen.

Wann bekomme ich meine Lieferung?

Sie können an zwei Tagen in der Woche beliefert werden, je nach Wohnort

  • montags und donnerstags oder
  • dienstags und freitags.

Wenn Sie nur einmal in der Woche beliefert werden möchten, ist das auch kein Problem, entscheiden Sie sich im Bestellformular einfach zwischen Wochenanfang oder -ende.

Nach Aufgabe Ihrer Bestellung melden wir uns bei Ihnen und teilen Ihnen Liefertag und Lieferzeit mit. Einen Überblick über unser Liefergebiet finden Sie hier.

Was kostet die Lieferung zu mir nach Hause?

Wir berechnen für die Lieferung eine monatliche Anfahrtspauschale von 1,50 €.

Dies gilt unabhängig davon, ob Sie ein- oder zweimal die Woche beliefert werden.

Wir sind nicht zuhause wenn die Milch geliefert wird, was nun?

Kein Problem, wir stellen die Milch einfach vor Ihre Tür (oder ins Carport, auf die Terrasse, etc). Teilen Sie uns bei der ersten Bestellung einfache einen bevorzugten Abstellort mit.

Wir haben jedoch eine Bitte: Wenn es draußen warm ist, empfiehlt es sich, eine Kühltasche mit 1-2 Kühlakkus bereit zu stellen. So ist die Milch nicht nur vor der Wärme geschützt, sondern auch davor, dass ihr feiner Geschmack durch Sonneneinstrahlung verloren geht. Sollten Sie keine Kühltasche besitzen, können Sie bei uns einfach den "Diers-Milchkasten" mitbestellen.

Wohin mit den leeren Flaschen?

Die leeren Flaschen sollten Sie bitte zuhause ein- bis zweimal mit lauwarmen Wasser ausspülen. Sie müssen nicht mit in die Geschirrspülmaschine. Die Heißreinigung übernehmen wir.
Den Deckel können Sie über den gelben Sack entsorgen. Die ausgespülten Flaschen stellen Sie dann einfach draußen an den vereinbarten Abstellort.

Bei jeder Lieferung nehmen unsere Milchfahrer die leeren Milchflaschen wieder mit zum Hof zurück, wo wir sie reinigen und neu befüllen.
Das spart Müll und ist umweltfreundlich.

Warum gibt es die Diers-Produkte nicht in Glasgefäßen?

Eine ausführliche Erklärung zu unserer Verpackung finden Sie hier.

Wie bezahle ich die Milch?

Ganz wie Sie mögen: per Bankeinzug oder Überweisung. Die meisten unserer Kunden entscheiden sich für die praktische Abbuchung. Dazu einfach das Lastschriftmandat ausfüllen und zusammen mit den leeren Flaschen dem Milchfahrer mitgeben.

Wir fahren in den Urlaub, und nun?

Wenn Sie in den Urlaub fahren, nutzen Sie einfach das Formular für die Milchpause, rufen uns an oder schreiben uns eine E-Mail. Für den angegebenen Zeitraum wird die Milchlieferung unterbrochen. Danach geht es einfach wie gewohnt weiter.

Wo finde ich meine Kundennummer?

Die Kundennummer steht im Verwendungszweck der Abbuchung (wenn Sie per Lastschrift zahlen) oder auf der monatlichen Rechnung. Diese können Sie im Bestellformular zusammen mit Ihrer Email-Adresse angeben und sparen sich so die erneute Angabe der kompletten Adressdaten.

Wir benötigen keine Produkte mehr, zu wann kann ich kündigen?

Wenn Sie die Milchlieferung abbestellen möchten, rufen Sie uns einfach rechtzeitig an oder schreiben uns eine E-Mail. Wir können dann besprechen, wann die letzte Lieferung erfolgen soll. Danach kommen wir noch einmal vorbei, um die restlichen leeren Flaschen bei Ihnen abzuholen.

Konnten wir alle Fragen beantworten? Dann bestellen Sie noch heute Ihre frische Diers-Milch, die dann vielleicht schon morgen bei Ihnen auf dem Tisch stehen kann.
Sollte noch etwas ungeklärt sein, fragen Sie einfach nach.